Vortäuschung einer Arbeitsunfähigkeit


Der Nachweis von Lohnfortzahlungsbetrug gehört zu den häufigsten Aufträgen, die an unsere IHK-zertifizierten Wirtschaftsdetektive in Halle herangetragen werden. Eine diskrete und gerichtsverwertbare Ermittlungsmethodik versteht sich von selbst, gern übernehmen wir auch Ihren Fall: 0345 2194 0000.


Wenn es der Arbeitnehmer mit der Arbeit nicht so genau nimmt | Kurtz Wirtschaftsdetektei Halle


In vielen Fällen handelt es sich bei falschen Krankmeldungen um Arbeitsunlust (blaumachen), Renovierungsarbeiten am eigenen Haus/an der eigenen Wohnung oder einen Racheakt, weil der Arbeitgeber sich – nach Ansicht des Mitarbeiters – ungerecht verhalten hat. Als Unternehmer werden Sie schwerlich einen Angestellten des Betrugs verdächtigen, wenn es sich um einen einmaligen Vorfall handelt, doch erfahrungsgemäß bleibt es nicht bei einem Vorfall, wenn der Betreffende feststellt, dass sein Vorgehen unbemerkt und somit ungeahndet geblieben ist. 

 

Es sind diese "Wiederholungstäter", die das Augenmerk des Arbeitgebers oder Geschäftsführers auf sich ziehen, weil in schöner (Un-)Regelmäßigkeit eine Arbeitsunfähigkeit auf den Tisch flattert. In vielen Fällen ist der Krankschreibung jedoch ein – oft leicht zu übersehender oder überhörender – Hinweis vorausgegangen: Ein Verwandter oder Freund feiert einen runden Geburtstag, an der Wohnung muss dringend das Eine oder Andere repariert oder erneuert werden, das Konzert eines präferierten Interpreten steht bevor – alles Bemerkungen, die als nebensächlich abgetan werden und doch auf eine bevorstehende Krankmeldung hindeuten können. Unsere versierten Haller Detektive übernehmen die Observation des Verdächtigen und überprüfen den Wahrheitsgehalt der Krankschreibung. Mittels einer akribischen Beweisdokumentation sind unsere Auftraggeber bei Bestätigung des Verdachts in der Lage, arbeitsrechtliche Schritte gegen den illoyalen Mitarbeiter einzuleiten. Wir informieren Sie unverbindlich und ausführlich über die fallbezogenen Ermittlungsmöglichkeiten. Nutzen Sie für Ihre Anfrage bitte unser Kontaktformular oder melden Sie sich telefonisch bei unserer Detektei in Halle: 0345 2194 0000.


Überregional, bundesweit und grenzüberschreitend – Observationen unserer Hallenser Wirtschaftsdetektei


In manchen Fällen nutzt der Arbeitnehmer eine längere Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für einen ausgedehnten Urlaub, was für sich allein gesehen schon frech ist, doch eine kaum zu überbietende Dreistigkeit, diesen „Urlaub“ womöglich weit ab des Wohnorts, evtl. sogar im Ausland zu verbringen, zeigt es doch die moralische Einstellung des Betreffenden gegenüber seinen arbeitsvertraglichen Verpflichtungen. Mitunter nutzt der „Blaumacher“ diverse Ausreden, um seine Abwesenheit plausibel darzulegen, bspw. habe man sich von Mutter/Freundin/Tante pflegen lassen. Unseren Haller Detektiven ist es oftmals möglich, mit geringem Aufwand auch international tätig zu sein, da wir mit Detekteien und Behörden im Ausland seit Jahren eine hervorragende Kooperation pflegen. Zu den bei Auslandseinsätzen anfallenden Honorarkosten informieren wir Sie gern in einem persönlichen Telefonat.

 

Selbstredend ist es Ihnen als Arbeitgeber nicht möglich, Ihren illoyalen Mitarbeiter zu beobachten oder einen anderen Mitarbeiter damit zu beauftragen. Zum einen fehlt es Ihnen an der Zeit und dem Know-how, zum anderen sind Sie oder einer Ihrer Angestellten dem Verdächtigen bekannt und letztlich sind die von Ihnen ermittelten Sachverhalte aufgrund eines persönlichen Interesses subjektiv und haben daher vor einem Arbeitsgericht wenig bis keine Aussagekraft. Unsere qualifizierten Wirtschaftsdetektive aus Halle verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich der Personenüberwachung und verschaffen Ihnen anhand einer schriftlichen Dokumentation auf Basis der Ermittlungserkenntnisse gerichtsverwertbare Beweise. Gern übernehmen wir auch Ihren Auftrag. Senden Sie uns dazu bitte eine Mail an kontakt@detektei-kurtz.de mit einer kurzen Fallbeschreibung oder rufen Sie uns unverbindlich für ein erstes Gespräch an: 0345 2194 0000.